Jusos wollen kostenloses WLAN im Rheingau-Taunus-Kreis

Jusos wollen kostenloses WLAN im Rheingau-Taunus-Kreis

Mit großer Zustimmung haben die Jusos im Rheingau-Taunus-Kreis eine Gesetzesinitiative des Bundeswirtschaftsministers und SPD-Chefs Sigmar Gabriel zur Kenntnis genommen. Dabei sollen sogenannte “WLAN-Hotspots” zukünftig rechtssicher angeboten werden – Anbieter müssen nicht mehr länger Gefahr laufen, für eventuelle Rechtsverletzungen ihrer Nutzer haften zu müssen.

“Das wird dem Ausbau öffentlich und kostenlos zugänglicher Hotspots in Restaurants, Cafés, Bibliotheken, Rathäusern etc. einen Schub geben und die Nutzung erleichtern”, erklärt Maximilian Faust, Vorsitzender der SPD-Jugendorganisation im Rheingau-Taunus-Kreis.

Insbesondere öffentliche Institutionen sollen aus Sicht der Jusos nun entsprechende Vorkehrungen treffen, um den Ausbau der WLAN-Hotspots im Rheingau-Taunus-Kreis zu fördern. Dazu kündigen die Jusos einen Gesprächstermin an, bei dem gemeinsam mit dem Landrat Burkhard Albers beraten werden soll, wie ein entsprechender Ausbauplan für die Region aussehen kann. Positiv hervorzuheben sei außerdem, dass durch die Internetnutzung via WLAN auch das Mobilfunknetz merklich entlastet werde. Weiterhin wollen die Jusos auch den Anschluss der sogenanten “weißen Flecken”, also Regionen, die bisher nicht mit Breitband versorgt sind, thematisieren.

“Gut, dass endlich auch Deutschland dem internationalen Trend folgt und freie Zugänge zu WLAN-Hotspots rechtssicher ermöglicht. Das war längst überfällig”, so die Jusos abschließend.
Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Related Posts

Comments are closed.