Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Rund 30 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus dem Lahn-Dill-Kreis haben vergangene Woche in Herborn Jahresbilanz gezogen und die jährlichen Vorstandswahlen abgehalten. Nach Grußworten der beiden Landtagskandidaten Stephan Grüger und Cirsten Kunz, sowie dem Bezirksvorsitzenden der südhessischen Jusos, ließ der SPD-Nachwuchs das vergangene Jahr Revue passieren.

Hier wurde der Kampf gegen Rechts besonders hervorgehoben, die Jusos hatten mit Aktionen gegen Rechts das Geschäftsjahr begonnen und beendet. Auch das Engagement im Bundestagswahlkampf und der Einsatz in der „NoGroKo“-Kampagne wurde hierbei betont. 

Bei den Vorstandswahlen wurde Breustedt aus Hüttenberg als Vorsitzende einstimmig bestätigt. Sie betone, dass die Jusos auch weiterhin immer bereitstehen werden, um Flagge gegen Neonazis zu zeigen. Auch die anstehende Landtagswahl thematisierte sie: „Eine starke SPD im Land kann es nur mit starken Jusos geben, wir werden im kommenden Wahlkampf wieder alles geben.“ 

Auch der restliche Vorstand wurde neu gewählt. So wird die Kasse weiterhin von Julian Stroh (Schöffengrund) geführt, auch der Schriftführer Patrick Huttel (Sinn) wurde bestätigt. Zudem wurden zehn stellvertretende Vorsitzende gewählt: Jana Deworetzki (Breitscheid), Tobias Weißmann (Leun), Lea Konrad (Breitscheid), Denise Harren (Solms), Alina Dörr (Solms), Anna Kring (Schönbach), Dorian Ullmann (Ehringshausen), Jan Moritz Böcher (Lahnau), Jens Holzbrecher (Solms) und Sascha Müller (Ehringshausen).

Michelle Breustedt wurde zudem für den Bezirksvorstand, also der höchsten Ebene der Jusos Hessen-Süd, nominiert. 

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.