Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 2017

In der vergangenen Woche kamen rund 30 Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus dem Lahn-Dill-Kreis in Wetzlar zusammen, um Jahresbilanz zu ziehen und die jährlichen Vorstandswahlen abzuhalten. Nach einem Grußwort der jungen Bundestagskandidatin und stellvertretenden Juso-Bezirksvorsitzenden Natalie Pawlik (Wahlkreis 177) aus Friedberg, ließ der SPD-Nachwuchs das vergangene Jahr Revue passieren.

Hier stand vor allem der Kampf gegen Rechts im Vordergrund. Neben der Teilnahme und Mitorganisation der verschiedenen Gegendemonstrationen im Kreisgebiet konnte auf erfolgreiche Aufklärungsarbeit in Bezug auf rechtsextreme Aktionen an Lahn und Dill zurückgeblickt werden. Positiv wurde auch die parlamentarische Arbeit der im Kreistag vertretenen Jusos bewertet.

Bei den Vorstandswahlen wurde Michelle Breustedt aus Hüttenberg als Nachfolgerin von Joscha Wagner gewählt, der nach zweijähriger Amtszeit und dem Einzug in den Kreistag 2016 den Vorsitzposten aus Zeitgründen zur Verfügung gestellt hatte. Die neue Vorsitzende betonte, dass der Kampf gegen Rechts auch in Zukunft fortgesetzt werden soll und rief in diesem Zusammenhang dazu auf, am 22.04.2017 in Wetzlar Flagge gegen die angekündigte Demonstration militanter Neonazis zu zeigen. Auch die anstehende Bundestagswahl wurde thematisiert. Gemeinsam mit dem Wahlkampfteam der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt (SPD) wurde evaluiert, welche Themen und Aktionen auf regionaler Ebene (um)gesetzt werden können. Einig waren sich alle Anwesenden darin, dass mit der Nominierung von Martin Schulz als SPD-Kanzlerkandidat eine wirkliche Alternative zur bestehenden großen Koalition angeboten wird.

Auch der restliche Vorstand wurde neu gewählt. So wird die Kasse in Zukunft von Julian Stroh (Schöffengrund) geführt, den Posten des Schriftführers übernimmt Patrick Huttel (Sinn). Zusätzlich wurden neun stellvertretende Vorsitzende gewählt: Jana Deworetzki (Breitscheid), Tobias Weißmann (Leun), Nergiz Arslan (Wetzlar), Lea Konrad (Breitscheid), Merlin Bähr (Wetzlar), Felicitas Gosa (Waldsolms), Laura Puhze (Wetzlar), Denise Harren (Solms) und Alina Dörr (Solms).

Jana Deworetzki wurde zudem für eine erneute Amtszeit im Bezirksvorstand der Jusos Hessen-Süd nominiert.

Nach der Verabschiedung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder schloss Michelle Breustedt die Veranstaltung mit motivierenden Worten in Hinblick auf den Bundestagswahlkampf: „In Zeiten von AFD und ähnlichen Propagandisten ist es gerade in der heutigen Zeit enorm wichtig, geschlossen den rechten Populisten entgegen zu treten und für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen.“

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.