Volle Unterstützung für Dr. Stephan Wetzel und die SPD

Hochtaunus – Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) im Hochtaunuskreis haben sich gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden und Chef der Kreistagsfraktion Dr. Stephan Wetzel am vergangenen Wochenende bei Ihrem Neujahrsempfang auf die anstehende Kommunalwahl vorbereitet. „Diese Wahl wird entscheidend sein, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Kreis zu erhalten. Weder dürfen wir zulassen, dass rechte Hetzer Oberwasser bekommen noch diejenigen, die glauben, jeder könne die exorbitanten Wohnungspreise in der Rhein-Main Region stemmen. Der Hochtaunuskreis muss bezahlbar bleiben – für alle Menschen“, so Juso-Sprecher und Kreistagskandidat David Wade. Während der angeregten Diskussion wurden sehr schnell die großen kommunalpolitischen Schnittmengen zwischen Mutterpartei und Jugendorganisation deutlich. „In den letzten Jahren hat sich gezeigt, wie wichtig gestaltende sozialdemokratische Politik im Kreis ist. Nur zwei Beispiele: Die SPD hat dafür gesorgt, dass durch einen Ombudsmann sozial Bedürftigen eine Stimme und Beratung gegeben wurde. Darüber hinaus konnte Kindern aus prekären Verhältnisses mit einem Weihnachtsgeld die Festtage verschönert werden. Beides sind kleine Schritte, die aber in der Summe den Kreis lebenswerter machen. Als Jusos unterstützen wir eine solche Politik aus vollem Herzen“, ergänzt Felix Lupp, ebenfalls Sprecher des SPD-Nachwuchses. „Es macht mir immer wieder Freude, mit jungen Menschen über den richtigen Weg in der Politik zu diskutieren. Für die SPD und mich persönlich ist die Unterstützung der Jusos im kommenden Wahlkampf enorm wichtig. Wir wollen noch mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen und alles dafür tun, dass die Hochtaunuskliniken weiter in öffentlicher Hand bleiben“, führt Wetzel aus.

„Wir stehen aber auch für eine weitsichtige und nachhaltige Infrastrukturpolitik. Es muss darum gehen, gleichwertige Lebensbedingungen im gesamten Kreis zu schaffen und das ÖPNV Angebot weiter zu verbessern“, so Wetzel und die Jusos abschließend.

Jusos und Stephan Neujahrsempfang 2016 (1)

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.