Jusos auf Klausurfahrt in Weimar – SPD-Nachwuchs bereitet Kommunalwahl vor

Hochtaunus – Am vergangenen Wochenende veranstalteten die Jusos Hochtaunus ihre jährliche Klausurtagung in Weimar. Die Zeit jenseits von Alltagsstress und Zeitdruck nutzte der sozialdemokratische Nachwuchs um sich intensiv auf die am 06. März 2016 anstehenden Kommunalwahlen vorzubereiten. Ein kommunalpolitisches Planspiel brachte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Arbeiten lokalpolitischer Gremien näher und bot die Grundlage für eine Lebhafte Debatte über jungsozialistische Forderungen für den anstehenden Wahlkampf. „Für uns ist klar, dass es eine solidarische Gesellschaft nur mit sozial gerechter Politik vor Ort geben kann. Wir werden uns daher u.a. für eine bessere dezentrale Energieversorgung, kostenloses Bus- und Bahnfahren bis zum Abitur wie während der Ausbildung, Hotspots an öffentlichen Plätzen, schnelles Internet im gesamten Kreis und mehr bezahlbaren Wohnraum für Jung und Alt einsetzen“, führt David Wade Sprecher der Jusos und SPD – Kreistagskandidat aus.

Darüber hinaus besichtigten die Jusos die Gedenkstätte Buchenwald. „Dieser Besuch hat uns noch einmal auf das Brutalste vor Augen geführt, wozu Menschen fähig sein können und wie wichtig es ist, gerade in einer Zeit zunehmenden Fremdenhasses und Rassismus klare Haltung zu zeigen und sich entschlossen Faschisten und Neonazis entgegen zu stellen“, so Wade weiter. „Wir werden alles daran setzen, dass der Hochtaunuskreis auch in Zukunft weltoffen und solidarisch mit denjenigen ist, die vor bitterster Armut und Krieg fliehen mussten. Kein Mensch ist illegal, die Würde des Menschen hingegen ist unantastbar“, ergänzt Felix Lupp, ebenfalls Sprecher der Jusos.

Die Jusos laden alle Interessierten dazu ein sich bei ihrer Arbeit zu beteiligen. „Wir treffen uns einmal im Monat zu einer Mitgliederversammlung. Kontaktieren kann man uns einfach über unsere Homepage oder bei Facebook. Bei aller Politik kommt der Spaß nicht zu kurz. Gemeinsam gestalten wir unsere Zukunft – seid dabei“, so die Jusos abschließend.

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.