Nadja Hartmann ist neue Juso SchülerInnen-Koordinatorin

Schüli Hessen Süd JHV

Die südhessische Jusos Schülergruppe wählt eine neue Koordination

BENSHEIM. Nadja Hartmann wurde am vergangen Samstag in Bensheim bei der Mitgliederversammlung der Juso SchülerInnen Gruppe Hessen-Süd zur Koordinatorin der südhessischen Juso-Schüler gewählt. Gemeinsam mit Frank Simon aus Darmstadt und Julien Chamboncel aus Frankfurt bildet Hartmann die neue dreiköpfige Koordination des SPD-Schülernachwuchses. In ihr Aufgabenfeld fällt die Organisation und Koordination aller  Juso-Schülerinnen und Schüler im südhessischen Raum. „Wir freuen uns außerordentlich, dass nach Maximilian Rühl im letzten Jahr wieder eine Bergsträßerin dieses wichtige Amt im Führungsgremium der Schüler-Gruppe bekleidet“, freuen sich die Jusos Bergstraße.

Nicht nur bei der Schülergruppe der Sozialdemokraten ist Hartmann aktiv. Seit Mai dieses Jahres ist die 18-jährige Lorscherin auch Vorstandsmitglied der Jusos Einhausen und engagiert sich dort als Pressesprecherin. Zur Arbeit der Juso-Schülergruppe sagt Hartmann: „Wir beschäftigen uns mit aktuellen bildungspolitischen Themen  und versuchen vor allem die Probleme aus Sicht der Schülerinnen und Schüler dazustellen und zu artikulieren. Ein akutes Problem ist die sinkende Unterrichtsqualität an hessischen Schulen aufgrund der mangelnden finanziellen Ausstattung. Beispielsweise plant das hessische Kultusministerium die Sollstunden für die gymnasiale Oberstufe durch die Einführung eines neuen Berechnungsfaktors zu kürzen. Für uns Schülerinnen und Schüler bedeutet das ein kleineres Kurs- und A- Angebot, sowie größere Kurse in der Oberstufe. Bildung darf nicht kaputt gespart werden und dafür werden wir auch zukünftig eintreten.“

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.