300 Euro von den Jusos

HEPPENHEIM. Mit 268,49 Euro im Sack besuchte am vergangenen Mittwoch eine Abordnung der  Jusos Bergstraße Annie‘s Suppenküche in Heppenheim, um sie deren Leiterin Barbara Balke  als Spende zu überreichen. Landratskandidat Gerald Kummer (SPD) nutzte die Gelegenheit, die Summe auf 300 Euro aufzustocken und sich über die Einrichtung in der Pfarrei St. Peter zu informieren. Barbara Balke kocht mit ihrem Team seit nahezu 20 Jahren
ehrenamtlich für die Suppenküche, die Wohnsitzlosen und andere Hilfsbedürftigen an sechs Wochentagen mittags für einen Euro eine dreigängige (Suppe, Hauptgang, Dessert) warme Mahlzeit serviert. Dazu bietet die Suppenküche einen Raum für Kommunikation und geselliges Miteinander, den insbesondere ältere, alleinstehende Menschen immer mehr nutzen, wie Balke berichtet.

Die Spende  war beim SPD-Parteitag  am 22. Oktober in Hambach unter den Delegierten eingesammelt worden, bei dem Kummer für die Landratswahl am 22. März nominiert wurde. Die Suppenküche wird mit insgesamt 20 ehrenamtlichen Helfern  unter dem Dach der katholischen Gemeinde St. Peter organisiert und ist bei einem Jahresetat von 15000 Euro auf Unterstützung durch Spender angewiesen. Kummer („ein Riesendienst an den Menschen“) wurde vom Juso-Vorsitzenden Marius Schmidt sowie den Jungsozialisten Tobias Pöselt und Philipp Ofenloch sowie Stadtrat Helmut Bechtel (SPD) begleitet.

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.