„Gesellschaft gerechter machen“ – Jusos zur Kandidatenkür von Martin Schulz

„Gesellschaft gerechter machen“ –  Jusos zur Kandidatenkür von Martin Schulz

„Wir freuen uns auf den Wahlkampf mit Martin Schulz. Nachdem die Frage der Kanzlerkandidatur entschieden ist, muss es darum gehen, wie wir die Gesellschaft gerechter machen. Wie organisieren wir gleiche Lebenschancen, Zusammenhalt, gute Arbeit für alle, bezahlbare Wohnungen, Renten, von denen man leben kann? Das bewegt die Menschen. Die Vorstellungen der Sozialdemokratie und der CDU lagen selten so weit auseinander. Das gilt von der Frage gerechter Steuern bis hin zum jüngsten CDU-Doppelpassbeschluss. Gerade in der Europapolitik müssen Martin Schulz und die SPD herausarbeiten, dass wir die arbeitnehmerfeindliche Politik der Marktradikalen nicht mehr wollen. Für uns ist klar: Europa muss vor allem den kleinen Leuten dienen, nicht den Märkten. Das heißt kein Steuerwettbewerb mehr, kein Dumping bei Löhnen und Arbeitsbedingungen und keine weitere Verscherbelung von öffentlichem Eigentum“, erklärte der südhessische Juso Vorsitzende Kaweh Mansoori.

Foto von (c) Goethe-Uni, CC-Lizenz

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Comments are closed.